Zielgruppenspezifische Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige (ZipA)

Aktuelles

Online-Umfrage: Was brauchen pflegende Angehörige wirklich!

Die Universität Witten/Herdecke führt aktuell eine Befragung zum Thema "Zielgruppen­spezifische Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige (ZipA)" durch. Das Forschungs­projekt wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und den Pflegekassen gefördert.

Die Befragung richtet sich an Menschen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und einen oder mehrere hilfe- oder pflegebedürftige Angehörige unterstützen, betreuen oder pflegen. Die Beantwortung des Fragebogens nimmt ca. 10 bis 12 Minuten in Anspruch. Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig und erfolgt anonym. Ziel der Befragung ist, dass Informations- und Beratungsangebote noch stärker an die individuellen Bedürfnisse von pflegenden Angehörigen angepasst werden können.

Online-Umfrage: Was brauchen pflegende Angehörige wirklich!